Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

| ILH

2. Denkschule des Fortschrittskollegs "Leicht - Fffizient - Mobil" (FK LEM)

In drei ExpertInnen-Workshops versammelten sich VertreterInnen von Organisationen aus den Bereichen Rettungswesen & Sicherheit, Mobilitätsunterstützung & Pflege und Ressourcenschonung & Klimaschutz. Nach einer kurzen Einführung am Beispiel einer innovativen Entwicklung, mit der bereits besondere Bedürfnisse der Gesellschaft gelöst werden konnten, starteten die Diskussionsrunden in den Workshops. Mit Hilfe der Expertise und Erfahrungen aus der Praxis sollen neue Fragestellungen, Leitlinien und Anknüpfungspunkte für die Entwicklung von Leichtbauprodukten und Prototypen definiert werden.

Nach einleitenden Worten von Prof. Birgit Riegraf - Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Qualitätsmanagement der Universität Paderborn, Prof. Thomas Tröster- Sprecher des Fortschrittskollegs und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Paderborn, Martin Pantke, referierte Prof. Dr. Anders Levermann, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Professor für die Dynamik des Klimasystems an der Universität Potsdam, zum Thema „Das Klima nach Paris - Konsequenzen des Klimawandels für die Gesellschaft“. Sehr beeindruckend stellte er dem Publikum die Folgen des Klimawandels dar. Was passiert, wenn wir weiterhin so viel CO2 ausstoßen wie bisher? Was passiert z. B. mit den Korallenriffen und der Arktis? Energiewirtschaft und Verkehr tragen in Deutschland am stäksten zur CO2-Emission bei. Um die globale Erwärmung unter 2°C zu halten, muss die Energiewende schneller umgesetzt werden.

Im Anschluss an den Vortrag stellte er sich den Fragen des Auditoriums und stand für weitere Diskussionen beim anschließenden Imbiss zur Verfügung.

Lesen Sie auch

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/85489/

Ansprechpartner

Nathalie Weiß-Borkowski

Dr.-Ing. Nathalie Weiß-Borkowski

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

Koordinatorin des NRW Fortschrittskollegs "Leicht - Effizient - Mobil"

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft