Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

| ILH

Aus der Ringvorlesung „Grenzüberschreitungen – Inter- und Transdisziplinarität im Kontext von Nachhaltigkeit und Transformation“

Ilona Horwath (Universität Paderborn, Juniorprofessur "Technik und Diversität")

Der/die/das Maschin*Innen?!? Diversität, Inter- und Transdisziplinarität im Maschinenbau

Diversität und Inklusion stellen kaum traditionelle Arbeitsfelder im Maschinenbau dar, werden in den letzten Jahren jedoch zunehmend als Anforderungen der Maschinenentwicklung etabliert. Inter- und transdisziplinäre Kooperationen sind gefragt, um sozial tragfähige Technologien entwickeln zu können. Wie aber lässt sich die inhaltliche und methodische Zusammenarbeit von Ingenieur*innen, Sozial- und Geisteswissenschaftler*innen in der Praxis gestalten? Welche fachkulturellen und disziplinären Barrieren sind zu überwinden, um eine Basis für produktive Zusammenarbeit zu schaffen? Welche wissenschaftlichen und praktischen Herausforderungen stellen sich inter- und transdisziplinären Teams? Und was ist der epistemische und praktische Mehrwert solcher Anstrengungen? Der Beitrag geht diesen Fragen am Beispiel eines konkreten Forschungsprojektes zur diversitätsgerechten Maschinengestaltung nach. Von der Projektkonzeption über die Datenerhebung und -analyse bis zur Interpretation und Umsetzung der Ergebnisse werden methodische, epistemologische und praktische Herausforderungen erläutert sowie inter- und transdisziplinäre Kooperationsstrategien vorgestellt und diskutiert.


Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Grenzüberschreitungen. Inter- und Transdisziplinarität im Kontext von Transformation und Nachhaltigkeit" am Mittwoch, den 15.11.2017, von 16-18 Uhr in Raum L1.202 statt. Alle Interessierten sind herzliche eingeladen!

Die Universität der Informationsgesellschaft