Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

| J. Lindner

OWL-Innovationspreis 2017 geht an StartUp-Unternehmen aus der Physik

Jörn Achtelik aus der AG Lindner hat mit seinem 2017 gegründeten StartUp – Unternehmen syqlo GmbH den OWL-Innovationspreis MARKTVISIONEN 2017 der OstWestfalenLippe GmbH gewonnen. Die mit 5000 € Preisgeld und einem Beratungspaket dotierte Auszeichnung wird für die Gründung eines besonders erfolgversprechenden Unternehmens vergeben. Die syqlo GmbH (https://syqlo.com/cms/) möchte in Zukunft den Zollstock des Vermessungstechnikers bei Hausanschlüssen unnötig machen, indem die Vermessung und aufwändige Dokumentation von Leitungen mit einer bequemen Handy-App realisiert wird. Die App nutzt die Handy-Kamera für  photogrammetrische Vermessung mit Augmented Reality Darstellung. Da sich hiermit Kosten halbieren lassen, wird der App ein großes Marktpotenzial bescheinigt. Jörn Achtelik beschäftigt sich bisher als Doktorand mit Faserverbundwerkstoffen. Als Kollegiat des vom Institut für Hybridsysteme ILH der Uni Paderborn getragenen NRW-Fortschrittskollegs „Leicht-Effizient-Mobil“ ist Jörn Achtelik schon lange interdisziplinäres und transdisziplinäres Arbeiten gewohnt. Daher erstaunt es wenig, dass in der von ihm und Maximilian Erdmann gegründeten Firma ein Physiker mit einem  Softwareentwickler, einem Elektroingenieur, einem Wirtschaftsingenieur, einem Medienwissen­schaftler und einem Philosophen zusammenarbeiten. Die junge Firma wird auch von der garage33 (http://tecup.de/garage33/) unterstützt und ist im Technologiepark Paderborn ansässig. Wir wünschen Jörn und seiner Firma weiterhin viel Erfolg.

Die Universität der Informationsgesellschaft