Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Sitzungstermine im ILH

Vorstandssitzungen 2019

Vorstandssitzungen 2018 (12:30 Uhr - 14:00 Uhr, Raum IW 1.810):

2019
Januar VS46 11.01.2019  
Februar VS 45 22.02.2019  
März      
April VS 46 05.04.2019  
Mai VS 47 17.05.2019  
Juni VS 48 28.06.2019  
Juli      
August VS 49 09.08.2019 u. V. 
September VS 50 20.09.2019 u. V.
Oktober      
November VS 51 01.11.2019 u. V.
Dezember VS 52 13.12.2019 u. V.
Vorstandssitzungen 2018

Vorstandssitzungen 2018 (12:30 Uhr - 14:00 Uhr, Raum IW 1.810):

 

Monat Sitzung  
Januar VS37 12.01.2018
Februar VS38 16.02.2018
März VS39 23.03.2018
April  
Mai VS 40 04.05.2018
Juni
Juli
August    
September VS41 07.09.2018
Oktober VS42 19.10.2018
November VS43 30.11.2018
Dezember  
Beiratssitzung 2018

Die Beiratssitzung 2018 findet am 19. April in der Universität Paderborn statt.

Zeit: 10:00 - 13:00 Uhr

Sitzungsraum: P1.3.01

Im Anschluss an die Sitzung laden wir die Teilnehmer herzlich zum Gespräch beim Mittagessen ein.

CCeV Trainee-Programm

Winterssemester 2017/18

Bereits zum 2. Mal findet das CCeV-Trainee-Programm an der Universität Paderborn statt. Unter Beteiligung von 6 ILH-Fachgruppen werden am 4.12.2017 Vorlesungen und Laborführungen an der Uni Paderborn, sowie am 5.12.17 Besichtigungen bei der Heggemann AG und der Benteler Automobiltechnik stattfinden.

Das Programm finden Sie hier.

Junge, engagierte Ingenieure, die fachlich gut ausgebildet sind, sind in der Industrie sehr gefragt. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, bietet der Carbon Composites e.V. (CCeV) ein studienbegleitendes Förderprogramm an. Das Trainee-Programm richtet sich an StudentInnen, die neben ihrem Studium die Chance nutzen wollen, eine zusätzliche fachliche Ausbildung auf dem Gebiet der Faserverbundwerkstoffe zu erhalten. Das studienbegleitende Programm ist auf zwei Semester aufgeteilt: Im ersten Semester geht es darum, theoretische Grundlagen zu erlernen, die dann im zweiten Semester im Rahmen einer Abschlussarbeit angewendet werden.
Der CCeV bietet auf diese Weise den Trainees die Möglichkeit, mit etablierten Fachleuten aus den Mitgliedsunternehmen in Kontakt zu treten. Darüber hinaus bekommen die StudentInnen einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse in Forschung und Industrie. Ziel des Trainee-Programms ist es außerdem, den Mitgliedsfirmen die Möglichkeit zu geben, schon früh mit engagiertem Nachwuchs in Kontakt zu treten und auf diese Weise kompetenten Nachwuchs für die Zukunft zu gewinnen.

Näheres dazu hier und auf den Seiten den CCeV.

FK LEM Veranstaltungen 2018

Denkschule 2018 am 26. September

Universität Paderborn I FOYER Q1.101 I Ab 13.30 UHR

In diesem Jahr ist die Denkschule unter das zentrale Thema "Mobilität: innovativ und nachhaltig!" gestellt.

Es werden drei Workshops und eine Keynote angeboten

  • WORKSHOP 1 "Transdisziplinäre Mobilitätsprojekte
  • WORKSHOP 2 "Mobilitätsunterstützung durch additive Fertigung"
  • WORKSHOP 3 "Nachhaltige Mobilität und CO2-Regulierung"
  • KEYNOTE: "Innovative Mobilitätskonzepte der Zukunft"

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Ansprechpartner:

Dennis Menge und Nils Wingenbach

WiCa: Wissenschaftscafé 2018

Nach dem sehr positiven Feedback der Schulen im vergangenen Jahr, soll auch 2018 das Wissenschaftscafé WiCa wiederaufgelegt werden.

Am 10. Juli treffen sich Schüler/innen des Theodorianums Paderborn und des Richard-von-Weizsäcker Berufskollegs in einem Wissenschaftscafé zum Thema „Mobilität leicht gemacht – aber nachhaltig!"

An den Thementischen geht es wieder um folgende Fragestellungen:

1. Erfinderbörse: Wie können Menschen mit Gehbehinderung mobiler werden?

2. Autos: immer leichter = immer umweltfreundlicher?

3. Intelligent gemischt: Was sogenannte Hybrid-Werkstoffe können und wie man ihre Eigenschaften bestimmt?

Ansprechpartner:

Nils Wingenbach

Alex Dridger

Xiaojun Yang

Doktorandenkolloquium am 8. März 2018

Das diesjährige FK-LEM Doktorandenkolloquium findet am 8. März 2018 ab 8:30 Uhr in Gebäude P, Raum P1.3.01statt.

Zentrale Themen sind:

  • Innovative Fertigungsprozesse in der Kunststofftechnik
  • Grenzflächen und Analytik

  • Hybridprozesse mit Fokus auf der Metallverarbeitung

  • Systematische Auswertung von Daten

Zahlreiche spannende Vorträge der KollegiatInnen zu diesen Schwerpunkten liefern Input für die interdisziplinäre Diskussionsrunde innerhalb des Kollegs.

Das vollständige Programm finden Sie hier.

Treffen mit dem FK Verbund NRW am 1. März

Die beiden Fortschrittskollegs FK LEM Und FK Verbund NRW treffen sich zu einem Wissensaustausch bei der SASE – Sammlung aus Städtereinigung und Entsorgung in Iserlohn.

Verschiedene Veranstaltungspunkte wie z. B. ein Wissenschafts-Speed-Dating, Vorträge und ein Workshop zu inter- und transdisziplinärer Forschung ermöglichen, gegenseitig Inhalte und Forschungsfragen der Kollegs zu vermitteltn und eine Basis zur Vernetzung im Hinblick auf Kooperationen zu schaffen.

FK LEM Veranstaltungen 2017

Ringvorlesung WS 2017/18

Grenzüberschreitungen - Inter- und Transdisziplinarität im Kontext von Nachhaltigkeit und Transformation

Inter- sowie Transdisziplinarität sind wichtige Begriffe, wenn es um die erfolgreiche Beantragung öffentlich geförderter Forschungsprojekte geht. Von der inhaltlichen wie methodischen Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen bzw. dem Einbeziehen außerwissenschaftlicher AkteurInnen versprechen sich viele GeldgeberInnen einen epistemischen Mehrwert, der insbesondere in jenen Bereichen, in denen die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und Gesellschaft aufeinandertreffen, als besonders wertvoll erachtet wird.

In der Ringvorlesung „Grenzüberschreitungen – Inter- und Transdisziplinarität im Kontext von Nachhaltigkeit und Transformation“, veranstaltet vom Fach Soziologie der Universität Paderborn sowie vom NRW-Fortschrittskolleg „Leicht – Effizient – Mobil“, soll der Frage nachgegangen werden, welche Versprechungen inter- und transdisziplinäre Konzepte machen, aber auch, welche Probleme damit verbunden sind: Warum scheint disziplinäre Forschung nicht mehr ausreichend?  Wie haben sich diese Begrifflichkeiten im Laufe der Zeit ausdifferenziert? Wie gestalten sich Inter- und Transdisziplinarität in der Praxis? Wie kann die Problematik verschiedener (Fach-)Sprachen überwunden werden? Wie ist es möglich, die tiefen (fach-)kulturellen Unterschiede, insbesondere zwischen Natur- und Geisteswissenschaften, zu überwinden, um daraus produktive Forschungsprozesse zu entwickeln?

Die Ringvorlesung findet mittwochs von 16-18 Uhr in L1.202 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Kontakt:

Anna-Lena Berscheid

10. Oktober 2017 - "Denkschule Leichtbau für nachhaltigen Klimaschutz"

Denkschule 2017 des NRW Fortschrittkollegs „Leicht - Effizient - Mobil“
Leichtbau für nachhaltigen Klimaschutz


Universität Paderborn I Auditorium maximum I 10. Oktober 2017

14:30 Uhr Registrierung und Empfang

15:00 Uhr Begrüßung und Workshops

„Rettungswesen & Sicherheit“
„Mobilitätsunterstützung & Pflege“
„Ressourcenschonung & Klimaschutz“

16:30 Uhr Get-together im Foyer

16:30 Uhr Get-together im Foyer
17:00 Uhr Grußworte

Prof. Dr. Birgit Riegraf, Vizepräsidentin der Universität Paderborn und stv. Bürgermeister Martin Pantke

Keynote

„Konsequenzen des Klimawandels für die Gesellschaft“

Prof. Anders Levermann
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und
Universität Potsdam, Professor für die Dynamik
des Klimasystems

18:30 Uhr Ausklang

10. Juli 2017 – Wissenschaftscafé im Gymnasium Theodorianum

Am 10. Juli diskutieren die Kollegiat/innen des NRW-Fortschrittskollegs „Leicht-Effizient-Mobil“ gemeinsam mit den Schüler/innen des Physik-Leistungskurs des Theodorianums Paderborn in einem Wissenschaftscafé zum Thema „Mobilität leicht gemacht – aber nachhaltig!“. Denn wenn Autos oder Züge weniger Gewicht haben, sinkt der Energieverbrauch und damit der CO2-Ausstoß. Wenn Rollstühle und Prothesen leichter und gleichzeitig stabiler sind, ist das für die Betroffenen eine große Erleichterung. Der sogenannte Leichtbau bietet schon jetzt viele technische Lösungen, und wird in Zukunft noch wichtiger werden. Aber die Materialien haben es möglicherweise auch in sich: einige sind selten, wer-den unter schlechten Bedingungen abgebaut oder verarbeitet, mitunter mit viel Energie hergestellt oder sind als Abfall schwer zu entsorgen.

„Mehr Mobilität – aber nachhaltig!“ Das haben sich die Kollegiatinnen und Kollegiaten des NRW-Fortschrittskollegs auf die Fahnen geschrieben. Mit Schülerinnen und Schülern diskutieren sie, welchen Beitrag der Leichtbau zur Mobilität leisten kann und welche Chancen und Risiken damit ökologisch, sozial und wirtschaftlich verbunden sind.

An den insgesamt 4 Thementischen geht es um folgende Fragestellungen:

1. Erfinderbörse: Wie können Menschen mit Gehbehinderung mobiler werden? (Auftakt: Film => Dis-kussion)

2. Autos: immer leichter = immer umweltfreundlicher?

3. Intelligent gemischt: Was sogenannte Hybrid-Werkstoffe können und wie man ihre Eigenschaften bestimmt?

4. Ressourcenwahl: Was ist mit nachwachsenden Rohstoffen?

Bei diesem Wissenschaftscafé vermitteln die Kollegiat/innen das fachspezifische eigene Forschungsbiet mit seinen praktischen Auswirkungen und welche gesellschaftliche Bedeutung daraus resultiert.

Kontakt: Dr.-Ing. Nathalie Weiß-Borkowski

21. Februar 2017 - 3. Doktorandenkolloquium

Das Doktorandenkolloquium dient den Kollegiatinnen und Kollegiaten dazu ihre Forschungsarbeiten, das Vorgehen und den Stand ihrer Dissertation vorstellen und fachlich zu diskutieren.

An der Veranstaltung nehmen außer den Mitgliedern des Kollegs auch die Industriebetreuer(innen) der Kollegiatinnen und Kollegiaten statt.

Anprechpartner sind:

Stefan Josupeit und Christian Schumacher

Agenda (vorläufig, Stand 24.01.2017)

09:00 – 09:15 Begrüßung  
09:15 – 10:45 Systematische Auswertung von Daten Chair: Jörn Achtelik
Konstruktivistische Grounded Theory - Besonderheiten und Herausforderungen Anna-Lena Berscheid
Eine possibilistische Auswertung der Fuzzy Mengen basierend auf wenigen experimentellen Daten Alex Dridger
Einsatz von Komplexitätsmanagement zur gemeinsamen Umsetzung von Modularisierung und Leichtbau in der Produktentstehung Xiaojun Yang
10:45 – 11:00 Kaffeepause  
11:00 – 12:30 Hybridprozesse mit Fokus auf der Metallverarbeitung Chair: Stefan Josupeit
Identifikation, Entwicklung und Bilanzierung potentieller Hybridbauteile Nils Wingenbach
Kontakterwärmung in Presshärten- und Warmformprozessen Anatolii Andreiev
Reibdrücken – Darstellung des Einflusses auf die mechanischen Eigenschaften einer Aluminiumlegierung Benjamin Lossen
12:30 – 13:30 Mittagspause  
13:30 – 15:00 Innovative Fertigungsprozesse, Kunststoff Chair: Anna-Lena Berscheid
Entwicklung hybrider Leichtbaustrukturen durch lokale Verstärkung von blasgeformten Hohlraumgeometrien Björn Landgräber
Materialentwicklung für strangablegende additive Fertigungsverfahren Christian Schumacher
Beurteilung der Prozessqualität beim Lasersintern vor dem Hintergrund individueller Temperaturhistorien Stefan Josupeit
15:00 – 15:15 Kaffeepause  
15:15 – 16:45 Grenzflächen und Analytik Chair: Christian Schumacher
Transmissionselektronenmikroskopie von festen Kohlenstoff Allotropen und Verbindungen. Jörn Achtelik
Steuerung der Adhäsion durch Grenzflächenchemie - Potenziale zur Förderung von nachhaltiger Bauweise und Fertigung Julia Weiß
Graphen Komposite Andreas Wolk
16:45 – 17:00 Verabschiedung  

 

 

3. Denkschule des FK LEM am 26.09.2018

Universität Paderborn I FOYER Q1.101 I Ab 13.30 UHR

In diesem Jahr ist die Denkschule unter das zentrale Thema "Mobilität: innovativ und nachhaltig!" gestellt.

Programm und Anmeldung

2. Denkschule "Leichtbau für...

2017 steht die Denkschule unter dem Motto "Leichtbau für nachhaltigen Klimaschutz" mit Workshops zu verschiedenen Themen, die die großen gesellschaftlichen herausforderungen thematisieren und eine Keynote von Prof. Anders Levermann vom Potadamm Institut für Klimaforschung.

1. Denkschule Hybridleichtbau

2016 wurde das Konzept der Summer School überarbeitet und die erste Denkschule Hybridleichtbau wurde ins Leben gerufen.

Ansprechpartner

Dr. Silvia Dohmeier-Fischer

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

Coordination of the Institute for Lightweight Design with Hybrid Systems

Silvia Dohmeier-Fischer
Phone:
+49 5251 60-3937
Fax:
+49 5251 60-5333
Office:
IW1.878

The University for the Information Society